Quality-Coach.ch: Schweizer Chemikalienrecht

Englische Version  Französische version  Das hier ist die deutsche Version ;-)

Alles zum Schweizer Chemikalienrecht!

Wenn man zuviel aus einer Flasche mit der Aufschrift “Gift“ trinkt, dann ist das fast immer, früher oder später, unbekömmlich. — Lewis Carroll

Die Ausgangslage

Das Schweizer Chemikaliengesetz (ChemG) und die dazugehörige Chemikalienverordnung (ChemV) fordern:

Das betrifft fast jedes Unternehmen in der Schweiz, das gefährliche Chemikalien kauft, verkauft, im- oder exportiert, transportiert, produziert, lagert, verwendet oder entsorgt – unabhängig vom Tätigkeitsbereich und der Grösse des Unternehmens und auch beim Verkauf per Internet! (Wenn Sie unsicher sind, ob Sie betroffen sind: Rufen Sie uns gerne an, wir beraten Sie gerne!)

Wann ist etwas "gefährlich"?

GHS symbole

Vereinfacht gesagt: Nach dem Schweizer Recht ist jedes Produkt, das irgendeines der 9 Gefahrensymbole des CLP (siehe Bild) )trägt, als gefährlich eingestuft. Jedes Unternehmen, das solche Produkte herstellt, verkauft, benutzt oder sonstwie damit umgeht, muss eine "Ansprechperson" benennen.

Innerhalb dieser Produkte gibt es zwei besondere Unterkategorien:

Aus- und Weiterbildung, Zertifizierung

Wir bieten ein umfassendes Programm zur Aus- und Weiterbildung im Chemikalienrecht an. Alle unsere Kurse werden als lebendige und praxisnahe Workshops durchgeführt und sind sowohl als öffentliche Trainings als auch firmenintern buchbar:

Chemikalien-Ansprechperson nach SR 813.113.11

Das Schweizer Chemikalienrecht fordert, dass jedes Unternehmen, in dem beruflich oder gewerblich mit gefährlichen Chemikalien umgegangen wird, eine Chemikalien-Ansprechperson nach SR 813.113.11 bezeichnet. Das betrifft fast jedes Unternehmen in der Schweiz, das gefährliche Chemikalien kauft, verkauft, im- oder exportiert, transportiert, produziert, lagert, verwendet oder entsorgt – unabhängig vom Tätigkeitsbereich und der Grösse des Unternehmens und auch beim Verkauf per Internet!

Dieser intensive und interaktive 1-Tages-Kurs vermittelt Ihnen alles, was Sie über die Aufgaben und Befugnisse der Chemikalien-Ansprechperson wissen müssen, in einer bodenständigen und pragmatischen Weise. Er richtet sich an aktive und zukünftige Chemikalien-Ansprechpersonen, Sicherheitsbeauftragte, Firmeninhaber und -Verantwortliche, Produktmanager, Mitarbeiter aus Einkauf und Logistik im Gross- und Einzelhandel, interne und externe Auditoren.

Sie erhalten selbstverständlich, wie bei all unseren Kursen, einen entsprechenden Ausbildungsnachweis.

Sachkenntnis zur Abgabe von Chemikalien nach SR 813.131.21

Das Schweizer Chemikaliengesetz (ChemG) fordert, dass jede Person, die bestimmte gefährlichen Substanzen ("Gruppe 1" und "Gruppe 2") an bestimmte Personenkreise abgibt, den "Sachkenntnisnachweis" nach SR 813.131.21 besitzen muss. Grundkenntnisse in Chemie alleine reichen nicht aus, es kommt auch auf die Kenntnis der geltenden Vorschriften, das Verstehen von Sicherheitsdatenblättern und und vor allem auf eine kompetente Beratung des Kunden an!

Dies ist "der" offizielle 2-Tages-Kurs inkl. staatlicher Prüfung für jeden, der die "Sachkenntnis" zur Abgabe von Chemikalien erwerben oder auffrischen möchte: Verkäufer und Kundenberater im Gross- und Einzelhandel. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der korrekten Beratung des Kunden: Dieser Kurs ist darum ebenfalls bestens geeignet, wenn Sie Ihre eigenen Mitarbeiter im Umgang mit gefährlichen Chemikalien anleiten müssen. — Seit 2016 bestehen >98% unserer Teilnehmer die Prüfung auf Anhieb und erhalten das begehrte Zertifikat, >99% spätestens im 2. Anlauf.

Sachkenntnis zur Abgabe von Produkten zur Selbstverteidigung: Pfefferspray

Spezieller 1-Tages-Kompaktkurs inkl. staatlicher Prüfung für die Verkäufer von Pfefferspray. Es handelt sich um eine verkürzte Fassung des Kurses "Sachkenntnis", der speziell auf die Anforderungen des Handels mit Pfefferspray ausgelegt ist.

Das Zertifikat, das Sie beim Bestehen dieser Prüfung erhalten, ist ausdrücklich auf den Verkauf von Pfefferspray beschränkt. Wenn Sie zusätzlich andere Produkte aus Gruppe 1 oder 2 verkaufen wollen, dann müssen Sie den uneingeschränkten Sachkenntnisnachweis (siehe oben) erwerben.

Seit Beginn dieses Kurses bestehen 100% unserer Teilnehmer die Prüfung und erhalten das begehrte Zertifikat auf Anhieb!

Sachkenntnis zur Abgabe von Chemikalien: Weiterbildung

1-Tages-Auffrischungskurs für jeden, der das Zertifikat zum Nachweis der Sachkenntnis nach SR 813.131.21 bereits besitzt und seine Kenntnisse auffrischen möchte oder muss (ChemV Art. 66.3).

Hinweis: Wenn Ihr Sachkenntnis-Nachweis älter als ca. 2012 ist und Sie seitdem keine Weiterbildung gemacht haben, dann empfehlen wir dringend, den "vollen" 2-Tages-Kurs (s.o.) zu buchen.

Einführung GHS und ADR: Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen und Gefahrgut

Das ADR ist eine europäische Verordnung, die die Beförderung gefährlicher Güter auf der Strasse umfasst. Sie ist in der Schweiz als Gesetz angenommen und umfasst die gesamte Transportkette, angefangen bei der Auswahl einer geeigneten Verpackung bis hin zum Entladen am Zielort.

Dieser interaktive 1-Tages-Kurs vermittelt Grundlagen und Anwendung des GHS und ADR in einer bodenständigen und pragmatischen Weise Der Kurs gilt als Einführung im Sinne des ADR 1.3.2.1 für alle, die besonders mit der Verpackung und der Vorbereitung zum sicheren Transport oder Versand von Chemikalien und ähnlichen Produkten zu tun haben: Hersteller, Ein- und Verkäufer in Gross- und Einzelhandel, Mitarbeiter aus Einkauf, Verkauf, Lager und Logistik, interne und externe Auditoren.

Sie erhalten selbstverständlich, wie bei all unseren Kursen, einen entsprechenden Ausbildungsnachweis.

Kontakt, Anmeldung

Zur Anmeldung für unsere öffentlichen Kurse folgen Sie bitte diesem Link: Termine und Anmeldung.

Haben Sie Fragen, möchten Sie einen internen Kurs ausrichten, brauchen Sie unsere Hilfe oder eine Beratung? Kontaktieren Sie uns gerne!